SOUNDTRACK 
Musik und Sounddesign für den WDR
Hörspiel Frontfoto auf WDR 3 und Eins Live
Das Erfolgsduo Anja Herrenbrück (Buch und Regie) und Christian Ogrinz (Musik und Sounddesign) hat ein neues Hörspiel für den Westdeutschen Rundfunk produziert: FRONTFOTO
 
Das Kurzhörspiel Küsse, Bisse wurde mit dem ARD HÖRSPIELPREIS der freien Hörspielszene ausgezeichnet und eröffnete die Oberösterreichischen Kulturvermerke.

Diesmal bildet eine Romanvorlage den Ausgangspunkt der Erzählung FRONTFOTO: "Don Quijote" von Miguel de Cervantes Saavedra. Und wieder spielen Musik und Sounddesign eine maßgebliche Rolle. Unter anderem kommt es zum Einsatz psychoaktiver Subbass-Frequenzen, um die Wirkung der Rotorblätter von Windkraftanlagen zu simulieren ...

Sendetermine: 12. November 23:05 Uhr auf WDR 3 "open: pop drei"
und 13. November 23:00 Uhr auf Eins Live "Plan B Soundstories"

Interview
Formalist! Anarchy
Dritter Release der Wasserstoff-Serie Formalist Grime
"Was an der ganzen Sache „formalistisch“ ist? Die Arbeitssituation, die Genese der Tracks.
Es treffen sich nicht alle im gleichen Keller und bauen das Ding. Es geht gewissermaßen um eine Vernetzung von Kellern. Von Zimmern und Studios. Um einen Kurzschluss von künstlerischen Konzepten und realen Persönlichkeiten. Das macht die Dynamik aus.
Der stalinistische Kampfbegriff des „Formalismus“, der gegen die Avantgarde der 1920er und 1930er Jahre gerichtet war und Hand in Hand mit dem schwülstigen „Sozialistischen Realismus“ ging, kann als Polemik verstanden werden, die auf eine sozialromantisierende „street credibility“ abzielt. Man soll sich da nichts vormachen: Rap ist nach wie vor ein Politikum, und Grime stellt wie HipHop einen realen politischen Akt dar.“ Christian Ogrinz auf realvinylz

Cover art: Amy J. Klement

Eine neue audiovisuelle Bodyperformance mit Sounddesign von Christian Ogrinz für das Korean Experimental Arts Festival (KEAF) 2013 in Seoul, Südkorea, wurde am 12. Dezember uraufgeführt.

Die Performance-Künstlerin Amy J. Klement dazu: "Meine Performance heißt 'Die Eintrichterung II'. In Verbindung mit dem Festivalthema "What is Next?" sind die Grundfragen dahinter: In wie fern ist (Staats-)Angehörigkeit eingetrichtert? Sind wir dazu fähig, Gedanken von Nationalität zu überwinden? Und wenn ja, was soll dann folgen?"
Ikone in China
Cover von The Wicked Man als Teil einer Ausstellung
Am 15. Mai eröffnet die Ausstellung "Wege zur Erkennbarkeit" im Gu Yuan Kunst-Museum
der südchinesischen Stadt Zhuhai.

Angelika Mantz
zeigt hier erstmals ihre Serie "Relief vor Gold".
Nummer 18 verarbeitet The Wicked Man von WASSERSTOFF + CIAFRICA.
Interview in SKUG
Journal für Musik - Wiener SPEX / DE:BUG
Skug traf den Sounddesigner Christian Ogrinz in seinem Berliner Studio und sprach mit ihm über sonische Windräder als Massenvernichtungswaffen, alleingelassene Maschinen und Sounddesign als Gefühlskunst. Dabei stellte er klar: "Ich bin kein Sound-Utopist, aber das Menschenmögliche versuche ich."

"Read this interesting interview about sound design with Christian Ogrinz"
Max Dax, Chefredakteur von Electronic Beats Magazine

Skug ist im Zeitschriftenhandel erhältlich. Interview
Soundtrack
Macht Bilder spürbar.
Die Stärke auditiver Signale ist ihre emotionale Tiefe. Das hinter den Bildern wirkende wird spürbar.

Ein Soundtrack ist mehr als die bloße Vertonung des Sichtbaren. Klang kontextualisiert, verortet zeitlich und räumlich. Die Wahrnehmung wird auf der Bedeutungsebene durch einen Soundtrack maßgeblich beeinflusst.

Visuell dominierter Verstand und auditiv stimuliertes Gefühl sind wie zwei Seiten einer Medaille: Was wir sehen, berührt uns umso mehr, wenn wir es hören. Unser Hören macht in den Bildern sichtbar, was wir fühlen.
Gewinner bei den ARD Hörspieltagen!
Küsse, Bisse

Ein durchdachtes Hörspiel auf der Höhe der Zeit, urteilte die Jury über die Gemeinschaftsproduktion der Hörspielmacher Anja Herrenbrück und Christian Ogrinz:

Küsse, Bisse
 ist ein heißes, bis ins letzte Detail verdichtetes Liebeskampfduell. Schnell und intelligent wird ein Bogen gespannt über Zeit- und Geschlechtergrenzen hinaus. Spielerisch verweben sich Figuren und Ebenen zu einer Parabel auf die Geschlechterdifferenz und das große Sich-Nicht-Verstehen. Google-Suche trifft auf Amazonenkönigin, Gala-App trifft auf antiken Heros: Pünktlich zum Kleist-Jahr vollzieht das Stück den Transfer eines Klassikers ins aktuelle Hörspiel. 

Den Produzenten gelingt es auf eine überzeugende Art und Weise, die Spannung und Fremdheit des kleist'schen Ausgangstextes zu erhalten und gleichzeitig durch die Parallel-Handlung in der Gegenwart eine zusätzliche Interpretations- und Konfliktebene zu etablieren.Das alles – kombiniert mit akustischer Raffinesse und einem treibenden Soundtrack, verpackt in einer professionellen technischen Umsetzung – macht 'Küsse, Bisse' zu einem anspruchsvollen und unterhaltsamen Hörspiel.

Interview und Radiosendung

(Foto: Uta Protzmann)
ELYSIUM
Vernissage und Releaseparty
Malerei und Klangkunst von Swetlana Gerner und Christian Ogrinz
im Ausstellungsraum Eulengasse in Frankfurt am Main

Die Künstlerin Swetlana Gerner widmet ihre Bilderreihe dem Paradiesischen und dem Licht in dieser Welt. Swetlana ist die russische Version des hebräischen Namens "Lior" - das bedeutet "mein Licht".

Die Tracks von Christian Ogrinz scheinen sich in ELYSIUM beständig selbst zu remixen, variieren immergleiche Themen verschiedener Moods, driften auseinander und kennen doch nur eine Richtung. Wie im Schlaf, instinktiv wird der Tänzer angezogen, zur Quelle des Klangs,
zur Quelle des Lichts.


(Cover: Sonja Toepfer)
Hollywood Calling
WASSERSTOFF remix zum Film OFF SHORE
Mit einem WASSERSTOFF remix des Surf Songs Put Your Feet On The Floor leistet
Christian Ogrinz einen Beitrag zum Soundtrack des Kinofilms OFF SHORE.
Parcours
Soundtrack von Christian Ogrinz
Dynamisierung des Raums und der Zeit - in der Bewegung, im Bild, im Ton.
Wie klingt Energie?

Apokryph
Videoclip L'amour
Für die TRANSMEDIALE 2012 entsteht in Zusammenarbeit mit der Videokünstlerin
Sonja Toepfer die Leinwand-Soundsystem-Installation APOKRYPH. 
Premiere der Klanginstallation 38 in der Kunsthalle am Hamburger Platz
Bei der Vernissage der "Leistungsschau" in der Kunsthalle am Hamburger Platz in Berlin-Weißensee hatte die Klanginstallation 38 von Swetlana Gerner und Christian Ogrinz Premiere.
"Gleichgültigkeit kann tödlich sein", meint Swetlana Gerner.
"Wer ruft auf dem Mobiltelefon an? Wer schießt?", fragt Christian Ogrinz.
"Alles Gute zur Leistungsschau", wünscht der Regierende Bürgermeister von Berlin,
Klaus Wowereit.

Klanginstallation: Sphärenmusik bei Nacht und Nebel
Zwei neue WASSERSTOFF Veröffentlichungen in einer Woche: Die Single TechDub mit DJane Spoke und das Album THE 5 ELEMENTS erscheinen am 1. und 4. Februar beim digitalen Label Metrofon.
(Cover: Amy J. Klement)
Während TechDub bereits Euphorie in den Clubs von Berlin und Barcelona auslöste, wurde THE 5 ELEMENTS bei der Installation The Platonic Solids von Amy J. Klement im Rahmen der Nacht und Nebel in Berlin-Neukölln einem begeisterten und tanzenden Publikum präsentiert. 
„Diese Tracks beinhalten die letzten 30 Jahre elektronischer Musik!“
(David Schwertgen, ARTE Creative/Collage Culturel)
Rezension
+ SPOKE TechDub by WASSERSTOFF
Im Auftrag des Landes Berlin
Dokumentation der Ausstellungseröffnung HYBRIDANTRIEB von Henning Hennenkemper mit der Klanginstallation KREUZUNG von Christian Ogrinz im Auftrag des Landes Berlin.
Der Abend wurde eröffnet von Bezirksstadtrat für Kultur in Friedrichshain-Kreuzberg Dr. Jan Stöß.
KREUZUNG von WASSERSTOFF erscheint auf dem digitalen Label Metrofon.
(Cover: Henning Hennenkemper)
F. W. Murnau: Nosferatu
Soundtrack von Christian Ogrinz
Reise an den Scheideweg der Moderne, den Expressionismus.
Wie hört sich Dunkelheit an?

Andrej Tarkovskij: Zerkalo
Soundtrack von Christian Ogrinz
Das Kontinuum der Erinnerung und die musikalische Formulierung einer Frage.
"Do you want a boy or a girl?"

Kazushi Watanabe: 19
Soundtrack von Christian Ogrinz
"Wenn Du so schnell bist wie das Licht ... dann hört die Zeit auf."